Mittwoch, 11. Juni 2014

Rezension: Dark Village Reihe von Kjetil Johnsen


Genre: Krimi-Soap
#1 Das Böse vergisst nie
#2 Dreht euch nicht um
#3 Niemand ist ohne Schuld
#4 Zurück von den Toten
#5 Zu Erde sollst du werden

Verlag: Coppenrath
Seitenzahl: 272
Taschenbuch: 9,95 €
ebook: 7,99 €

1. Auflagen: Jun 2013 - Apr 2014



Keine Spoiler!


Zum Inhalt

Die vier 15jährigen Freundinnen Nora, Benedicte, Vilde und Trine kennen sich schon lange und sind unzertrennlich. Typische Teenager, jede mit ihren für sie eigenen Problemen und Geheimnissen.
Eine von ihnen wird ermordet.

Wer das ist, weiß man jedoch nicht. Die Geschichte beginnt drei Wochen vor dem Mord und es werden die Erlebnisse erzählt, die die Geschehnisse in die Bahnen gelenkt haben - die zu dem Tod der jungen Protagonistin geführt haben.

Die neue Lehrerin an der Schule, Synnove Viksveen, ist eine undurchschaubare Person, die die Mädchen mit gehässigen Bemerkungen und Gemeinheiten auflaufen lässt. Der Hass, der sich bei den vier Mädels auf sie entwickelt, bringt den Stein ins Rollen.
Dann ist da noch der Neue auf der Schule: Nick. Viele Gerüchte kursieren um seine Vergangenheit, doch gerade das macht den hübschen Neuling für die Mädels interessant. Aber auch er hat ein Geheimnis - und keiner von ihnen ahnt, wie alles nach und nach an die Oberfläche kommen wird - mit grauenvollen Folgen.

Meine Meinung

Nachdem ich wirklich überall auf diese Reihe gestoßen bin und fast nur positives darüber gehört habe, wollte ich es natürlich auch damit versuchen. Mit dem Genre Krimi-Soap konnte ich nicht wirklich viel anfangen, aber es passt perfekt auf die Ereignisse, die sich in der kleinen Stadt Dyptal abspielen und zu diesem grausigen Mord geführt haben.
Der Prolog, in dem die Leiche des jungen Mädchens gefunden wird, hat mich schon mal neugierig gemacht. Dann musste ich mich erstmal in dieser Teeniewelt zurechtfinden, in der die Gedanken hauptsächlich um Schule, Jungs und Sex kreisen, aber es hat nicht lange gedauert, bis mich die Geschichte um die Figuren gefesselt hat. Ich hab den ersten Band in einem Rutsch durchgelesen, weil ich einfach nicht mehr aufhören konnte - tatsächlich hab ich alle fünf Bücher innerhalb von fünf Tagen gelesen :D

Hauptsächlich lebt die Handlung von den lebensnahen Charakteren, die sehr anschaulich beschrieben sind und jeder für sich einzigartig in seiner Art ist. Die stille und vorsichtige Nora, die sich für unscheinbar hält, die eigenwillige Vilde, die gegen alles und jeden rebelliert, die hübsche Benedicte, die ihr Selbstbewusstsein damit aufbaut, Jungs rumzukriegen und die sportliche Trine, deren Normalität total aus den Fugen gerät.
Aber auch Nick und die Lehrerin sind sehr speziell und wie auch sämtliche Nebenfiguren sehr gut skizziert, so dass man ein sehr genaues Bild vor Augen hat.
Erzählt wird aus den verschiedenen Perspektiven der Charaktere, was es dem Leser noch leichter macht, sie einzuschätzen, ohne wirklich hinter ihre Fassade blicken zu können. Diese Perspektivenwechsel werden in neuen Abschnitten oft geschickt gesetzt, so dass man bei den ersten Sätzen gar nicht weiß, um wen es sich gerade handelt und man mit einer Fortsetzung der vorherigen Szene rechnet und dann umso überraschter ist, wie passend der Autor hier die Szenen gewählt hat.

Die Handlung wird sehr schnell von einer unterschwelligen Spannung in Besitz genommen und ich wollte nur noch wissen, wie es weiter geht - was als nächstes passsiert. Man kommt sich vor wie ein Voyeur, der ein fremdes Tagebuch liest oder durch ein Schlüsselloch guckt und vor Neugier einfach nicht davon ablassen kann. Der flüssige Schreibstil tut sein übriges und mit dem breiten Spektrum an junger Liebe, Sex, Freundschaft, Eifersucht, Hass, Geheimnissen und all die Probleme, die daraus entstehen und schließlich zu dem Mord führen.

Schön ist auch, dass es bei jedem Band am Anfang eine kleine Einführung gibt, was bisher geschehen ist. 
Etwas überflüssig waren einige Wiederholungen, die mal mehr, mal weniger auftraten. Natürlich war es interessant zu erfahren, wie die verschiedenen Protagonisten in der gleichen Situation reagiert haben - trotzdem hätte es hier manchmal auch etwas weniger sein dürfen.

Der Abschlussband war sehr abwechslungsreich und überraschend, die Auflösung schockierend und nicht vorhersehbar. Insgesamt eine wirklich gelungene Reihe, die mich einfach nur mitgerissen hat.


Zusammengefasst

Thematik: Voyeuristische Charakterstudie mit perfidem Hintergrund
Schreibstil: jugendlich flüssig, spannende Perspektivenwechsel
Charaktere: perfekt inszeniert
Spannung: ist ein ständiges Auf und Ab
Umsetzung: bis auf die erwähnten Wiederholungen sehr überraschend und ein Wechselbad der Gefühle

Fazit

Eine spannende, gut durchdachte Mischung aus jugendlicher Liebesgeschichte, Drama und Krimi, die ihren Höhepunkt in einer scheinbar unauffälligen Kleinstadt findet. Ein Schauplatz der Geheimnisse und Intrigen, ein Strudel, der einen immer weiter in die Abgründe der menschlichen Psyche hineinzieht. Mich hat es total gefesselt und ich kann es nur weiterempfehlen! 

Bewertung insgesamt


© Aleshanee


Über den Autor: Kjetil Johnsen, geboren 1966, lebt mit seiner Familie in der Nähe von Oslo. Er arbeitet schon viele Jahre als Journalist und Verlagslektor und schreibt Romane für Jugendliche, die auch erfolgreich in Deutschland veröffentlicht wurden.
Quelle: Coppenrath Verlag

Band 2 - 5
Dark Village - Dreht euch nicht um Dark Village - Niemand ist ohne Schuld Dark Village 4: Zurück von den Toten Dark Village - Zu Erde sollst du werden







Kommentare:

  1. Huhu!
    Ich bin gerade mit dem letzten Band fertig geworden und einfach nur begeistert! Auf die Auflösung wäre ich nie und nimmer in dieser Form gekommen, einfach klasse. Eine tolle Reihe mit kleinen Schwächen, aber einem grandiosen Finale:)
    Tolle Rezi!

    GLG, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Die Reihe steht auch noch auf meiner Wunschliste, ich find die Bücher sehen so toll aus und es hört sich nach ner supertollen Story an

    lg Sally

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)
    Ich kreise auch schon seit Ewigkeiten um diese Reihe herum und denk mir immer wieder aufs neue, dass die Reihe nichts für mich sein kann!
    Nun komme ich aber langsam ins Grübeln, denn dir gefällt sie auch und damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet! *g*
    Entschluss ist gefasst, der erste Band wird gekauft!
    Danke für deine Rezi!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Ich war mir auch etwas unsicher, aber ich fands richtig klasse! Sehr spannend und super umgesetzt ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ui schön, die Reihe habe ich gestern bei readfy entdeckt und überlegt, ob sie sich wohl lohnt. Lese ich gleich mal an :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich fand die Reihe auch richtig gut und den Abschluss, so wie du, nicht vorhersehbar, es hat mich echt umgehauen :D

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  7. Super zusammen gefasst und wirklich ohne Spoiler. Schön, dass dir die Reihe so gut gefallen hat!

    LG
    die Tintenelfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut! Würd mich freuen, wenns sowas ähnliches wieder gäbe, aber an sowas kann man schlecht ran reichen ^^

      Löschen

Ich würde mich über dein Feedback zu meinem Beitrag freuen! Ich beantworte die Kommentare immer direkt oder schreibe dir gerne auf deinem Blog zurück :)

Die aufgeführten Cover und Bilder sind das Eigentum des jeweiligen Verlages bzw. Schriftstellers
oder Rechteinhabers und dienen nur zur Veranschaulichung.

____________________ Meine Bilder auf Instagram ___________________

_______________________ FACEBOOK NEWS _______________________